• Gemeinde Perl
  • Aktuell
  • Bürgermeister informiert KW 20: Arbeitsgruppe Interkommunale Zusammenarbeit (IKZ)
Weiterlesen
von Bürgermeister Uhlenbruch

Bürgermeister informiert KW 20: Arbeitsgruppe Interkommunale Zusammenarbeit (IKZ)

In Anlehnung an die vorliegenden Ergebnisse der IKZ-Analyse des Ministeriums für Inneres, Bauen und Sport hat der Gemeinderat die Bildung einer Arbeitsgruppe zu diesem Thema beschlossen. Hier sollen weitere Möglichkeiten einer verstärkten Zusammenarbeit erörtert werden. Aufgrund der Grenzlage ist die Gemeinde Perl seit vielen Jahren nicht nur in interkommunalen Projekten mit den direkten Nachbargemeinden auf saarländischer Seite engagiert. Es bestehen derzeit auch zahlreiche Kooperationen mit den französischen und luxemburgischen Nachbarn.

Beispiele für erfolgreiche Zusammenarbeit sind:

- Vereinbarung zur Notwasserversorgung mit der Gem. Schengen
- Gemeinschaftliche Nutzung von Kläranlagen mit lux. Gemeinden
- Vereinbarung zur Verkehrsüberwachung mit der Kreisstadt Merzig
- Zusammenarbeit mit der Feuerwehr Remich bei FW-Großgeräten
- Gemeinsamer Straßenausbau mit der Gemeinde Apach
- Aufnahme von Kindern mit Wohnsitz in Frankeich und Luxemburg in Kindertageseinrichtungen und der Grundschule Dreiländereck
- Vereinbarung über regelmäßige Hallenbadnutzung durch die Schulen der Nachbarkommunen
- Vereinbarung mit der Gemeinde Mettlach zur Betreuung der Kinder aus Büschdorf in der Kindertageseinrichtung St. Martin in Tünsdorf
- Vereinbarung mit der Gemeinde Mettlach über die Bestattung von Verstorbenen aus Büschdorf auf dem Gemeinde-Friedhof in Tünsdorf
- Zahlreiche touristische Großprojekte wie der Saar-Hunsrück-Steig, der Moselsteig, die Straße der Römer oder ein aktuelles Projekt zum Thema „Weinarchitektur Route von Toul bis Koblenz“

Ralf Uhlenbruch
Ihr Bürgermeister in der Gemeinde Perl

Zurück

Close Window